KIRCHSTEIGFELD, Potsdam | 1991-1997

from arTherapy/architecture 2007.10.15 06:22 by 빨간퓨마


Mommsenstraße 5 | D-10629 Berlin | T + 49.30.89 38 77 0 | F + 49.30.89 38 77 77 | info@krierkohl.com | www.krierkohl.com

KIRCHSTEIGFELD, Potsdam | 1991-1997

Beschreibung:
Gründung eines neuen Stadtteils (60 ha, 2.800 Wohnungen, 130.000 m² Büroflächen)

Lage:
im Süd-Osten von Potsdam, beim Dorf Drewitz

Leistung:
1. Masterplan, Koordination, Supervision
2. Planung von 31.500 m² Wohn- und Mischflächen

Auftraggeber:
GROTH & GRAALFS Berlin

Adviseur:
IBR Ingenieurbureau RUTHS u.a., Berlin

Architekten:
Krier · Kohl und 25 weitere Architekturbüros

Stand:
Fertigstellung 1997

Das Kirchsteigfeld gehört zu den größten Wohnungsbauvorhaben, die nach der Wiedervereini-gung Deutschlands 1990 in den Neuen Bundesländern realisiert wurden. Das städtebauliche Projekt, an dessen Realisierung im Auftrag von Groth & Graalfs rund 25 Architekten beteiligt waren, gliedert sich in drei Quartiere, die sich um den zentralen Marktplatz mit Geschäften, Büros und einer Kirche anordnen. Zwei Schulen, Sportplätze und kulturelle Einrichtungen vervollständigen diesen lebendigen neuen Stadtteil Potsdams.


Das Kirchsteigfeld liegt im Süd-Osten von Potsdam zwischen dem Dorf Drewitz, und der Autobahn Berlin – Hannover, in 3,5 km Entfernung zur Potsdamer Innenstadt.

Das Grundstück umfasst mit 700 m Breite und 900 m Länge eine Fläche von 58 Hektar und verläuft keilförmig in Richtung Süden. Im Norden wird das Kirchsteigfeld durch eine Plattenbausiedlung aus den 80er Jahren begrenzt.

Geprägt wird die Landschaft des Kirchsteigfeldes durch den „Hirtengraben“, ein schmaler Wasserlauf mit Uferrandvegetation, und den „Priesterweg“, eine zum Naturdenkmal erklärte Eichenallee, die eine natürliche Grenze zwischen der Plattenbausiedlung und dem neuen Stadtteil bildet.

Für die Stadt Potsdam und den Berliner Bauträger Groth + Graalfs (heute Groth-Gruppe) zeichnete sich nach der Wende rasch ab, dass keinesfalls ein reines Wohngebiet und schon gar keine Schlafstadt entstehen sollte, sondern ein von verschiedenen Nutzungen geprägter Stadtteil. Die Leitsätze ‘Leben-Wohnen-Arbeiten’ und ‘Stadt der kurzen Wege’ sind daher am ehesten dazu geeignet, die richtungweisenden Planungsziele für den neuen Stadtteil Kirchsteigfeld zu beschreiben.

Durch die Mischung von sozialem, gefördertem und frei finanziertem Wohnungsbau die Entste-hung einer heterogenen Bevölkerungsstruktur und - in Kombination mit einer Dienstleistungszo-ne - eines Siedlungsgebietes angestrebt, das alle Einzelfunktionen urbanen Lebens werde aufwei-sen können. Voraussetzung für ein funktionierendes Stadtviertel mit rund 2.500 Miet- und Eigen-tumswohnungen war das parallele Mitwachsen von Läden und Gaststätten, von Schulen, Kinder-gärten und den dazugehörigen Freizeit- und Sportanlagen.

Das Wohnungsbauprojekt Kirchsteigfeld ist in fünf Bauabschnitte eingeteilt. Bei der Realisierung waren pro Abschnitt fünf Architekturbüros beteiligt, so dass 25 Architekten und deren Mitarbeiter am Kirchsteigfeld ihre Vorstellungen vom „Haus in der Stadt“ einbringen konnten. Krier • Kohl waren an jedem dieser Abschnitte gleichberechtigt beteiligt und darüber hinaus mit der Supervision betraut. Dadurch war gewährleistet, dass sich die „Handschrift“ der Masterplaner wie ein roter Faden durch das Projekt zieht.


Das Kirchsteigfeld ist nach mehr als zehn Jahren als neuer Stadtteil zur Heimat für rund 7.000 Menschen geworden, denen hier ein Lebensraum und eine Lebensqualität geschaffen wurde, die für ein Neubaugebiet – zumal in Deutschland –einzigartig geblieben sind.

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam

Krier Kohl Architekten - Kirchsteigfeld, Potsdam



BauNetz Architekten Profile - www.baunetz.de/architekten drucken



출처 : http://www.baunetz.de/sixcms_4/sixcms/detail.php?object_id=18&area_id=2504&id=183257


신고

 

|  1  |  ···  |  124  |  125  |  126  |  127  |  128  |  129  |  130  |  131  |  132  |  ···  |  141  |

티스토리 툴바